Film Emotions Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini, hat die Ausstellung „Film Emotions – Lamborghini and the World of Cinema” im Lamborghini Museum in Sant’Agata Bolognese eröffnet. Hauptdarsteller der Ausstellung sind bedeutende Lamborghini Modelle, die auf der Leinwand Geschichte geschrieben haben, angefangen mit dem Miura aus „Charlie staubt Millionen ab“ von 1969 bis hin zum Aventador aus „The Dark Knight Rises“ von 2012.

Die Form der Ausstellung ist inspiriert vom legendären Walk of Fame in Los Angeles und führt den Besucher auf einem durch Filmsterne markierten Weg zu den Fahrzeugen, die in internationalen Filmen im wahrsten Sinne des Wortes „eine Rolle gespielt haben“.
 
Die Ausstellung ist Teil der ständigen Sammlung des Lamborghini Museums und kann bis zum 31. Oktober 2018 täglich von 9:30 bis 19:00 Uhr besucht werden.
 
Das Lamborghini Museum genießt bei seinen Besuchern hohen Zuspruch. Seit dem Rekord von mehr als 100.000 Besuchern im vergangenen Jahr wurde in den ersten Monaten des Jahres 2018 bereits einen Zuwachs von 25% gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet, mit Fans und Gruppen aus aller Welt.
 
Ausgestellte Modelle
 
Lamborghini Aventador LP700-4 / The Dark Knight RisesDie Ausstellung beginnt am Eingang des Museums mit einem der charakteristischsten Modelle: Der Aventador LP700-4 des Superhelden Batman, silber lackiert wie im Film The Dark Knight Rises (2012, Regie Christopher Nolan). In der letzten Episode der Batman Saga wird der Aventador von der Hauptfigur Bruce Wayne alias Batman (dargestellt von Christian Bale) gefahren. Dies war nicht das erste Mal, dass ein Lamborghini als Fahrzeug des reichen Magnaten gewählt wurde: In The Dark Knight (2008) war es ein Murciélago LP640-4, den Bruce Wayne auf den Straßen von Gotham City fährt, und das gleiche Modell ist auch in Batman Begins von 2005 zu sehen.
 
Einem anderen Superhelden gehört der Huracán Coupé in der Farbe Grigio Lynx (Grau). Es handelt sich um Doktor Stephen Strange (dargestellt von Benedict Cumberbatch) in Doctor Strange (2016, Regie Scott Derrickson). Er dient dem Neurochirurgen von Weltrang als Statussymbol. Der wegen seines legendären Designs und seiner atemberaubenden Leistungen gewählte Huracán wird zum Schlüsselelement für den Wendepunkt im Film.
 
Lamborghini Miura P400 / Charlie staubt Millionen abWeitere „starke Stücke“ der Ausstellung sind der legendäre Miura P400 in der Farbe Orange, als Hommage an das Modell aus Charlie staubt Millionen ab (1969, Regie Peter Collinson). In der denkwürdigen Eröffnungssequenz des Films braust der Miura bis zum fatalen Unfall den schneebedeckten St. Bernhard Pass entlang, begleitet durch die Noten von Matt Monros On Days Like These und mit dem Schauspieler Rossano Brazzi am Steuer.
 
Ein grüner Countach erinnert an das Modell aus den ersten Szenen des Films Auf dem Highway ist die Hölle los (1981, Regie Hal Needham). Hier braust der Lamborghini auf den sonnigen amerikanischen Highways zwischen Connecticut und Kalifornien entlang. Das Modell passt gut zum verführerischen Charakter zweier provokanter Frauen am Steuer, Jill Rivers (Tara Buckman) und Marcie Thatcher (Adrienne Barbeau). Sie siegen am Ende mit ihrem faszinierenden Auto und viel Charme.
 
Lamborghini LM002 / Fast & Furious – Neues Modell. OriginalteileKino Karriere hat auch der LM002 gemacht, und zwar in dem Film Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile. (2009, Regie Justin Lin), wo er von einem der Gegenspieler von Dominic Toretto (Vin Diesel) im Gelände gefahren wird.
 
Lamborghini Jalpa / Rocky IV Ein mattschwarzer Jalpa gehörte Sylvester Stallone in Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts (1985, Regie Sylvester Stallone). Mit seinen markanten und kantigen Linien passt der Jalpa zur Filmfigur Rocky. Er reflektiert seine starke und entschlossene Persönlichkeit, und im Film sind auch mehrmals die prägenden Stilelemente des Fahrzeugs zu sehen, insbesondere in Momenten, in denen Rocky besonders nachdenklich ist. Unvergesslich ist die Szene, in der Rocky Balboa beim Polieren seines Lamborghinis seinem Sohn von seinem Leben als Boxer erzählt.
 
Um das Thema Motorsport geht es in dem italienischen Film „Veloce Come Il Vento“ - Giulias großes Rennen (2016, Regie Matteo Rovere). Hier ist ein Lamborghini Gallardo LP560-4 Super Trofeo zu sehen, den Giulia de Martino (Matilda de Angelis) mit Hilfe ihres Bruders Loris (Stefano Accorsi) bei der italienischen GT-Meisterschaft fährt.
 
Als weitere Hommage an das italienische Kino zeigt die Ausstellung auch den roten Lamborghini 350 GT aus dem Film Bar Sport (2011, Regie Massimo Martelli), der in Sant’Agata Bolognese gedreht wurde. Das als erstes Lamborghini Serienfahrzeug gebaute Moedell erscheint in einem Kontext, der an die Einrichtung der legendären, von Stefano Benni in seinem gleichnamigen Roman beschriebenen Bar erinnert. Jukebox, Holztheke und das berühmte Luisona: ein Gebäck von unbestimmbarem Alter, das in Italien in keiner Sport Bar fehlt, auch wenn kaum jemand den Mut aufbringt, es zu essen. 
 
Kinofreunde können sich an einem digitalen Totem in einem Filmquiz messen, und die beiden Filme erraten, in denen sie den Lamborghini Centenario und den Sesto Elemento gesehen haben. Und natürlich gibt es, in purem Filmfestival-Stil, einen Selfie-Stand, an dem sich die Besucher als echte Stars unter ebenso vielen Autolegenden verewigen können.

( Text & Fotos : Lamborghini Presse- und Öffentlichkeitsarbeit )

Werbung











Copyright © 1999 - 2018 Macchina.de.
Alle Rechte vorbehalten by Macchina.de